Seniorenweihnachtsfeier: Mit Kultur und Kulinarischem

Gemeinde lädt zu entspanntem Nachmittag ein – Krippenspiel-Musical

Von Ron Niebuhr

Ribbesbüttel. Es muss gar nicht hektisch zugehen im Advent. Man muss sich nur mal eine Pause gönnen. Hilfestellung gab es jetzt von der Gemeinde Ribbesbüttel. Die lud alle älteren Mitbürger zur Seniorenweihnachtsfeier ein. Die kam als ganz entspannter Nachmittag in der Turnhalle daher.

„Ohne euch alle wäre die Gemeinde nicht so, wie sie heute ist“, rief Hans-Werner Buske den Senioren zu. Und damit verdeutlichte der Bürgermeister, warum es sich die Gäste so sehr verdient hatten, einen Nachmittag lang einfach mal Fünfe gerade sein zu lassen. Die Senioren ließen sich nicht zwei Mal bitten, lehnten sich zurück und genossen, was die Gemeinde unterstützt von vielen Helfern ihnen kulinarisch und kulturell zu bieten hatte.

2019 12 16 AZ RB Weihnachtsfeier a4ae4200 1ce9 11ea bf7e a7e56b5d0ea63

Toller Beitrag: Kinder aus der Grundschule Ribbesbüttel boten bei der Seniorenweihnachtsfeier ein Krippenspiel als Musical dar.foto: Ron Niebuhr

Und das war eine ganze Menge – angefangen bei reichlich Kaffee und Kuchen. „Darum kümmern sich diesmal die Landfrauen aus Vollbüttel“, lobte Buske die emsig durch die Halle wirbelnden Helferinnen. Die Kinder aus der Grundschule Ribbesbüttel traten unter der Regie von Silvia Becker und Imke Wiekhorst auf. Gewöhnlich singen sie ein paar Lieder, diesmal boten sie ein humorvolles Krippenspiel als Musical dar – mit allem Drum und Dran aus Schauspiel und Gesang, Kostümen und Bühnenbild. Das große Engagement der kleine Akteure belohnten die Senioren mit kräftigem Beifall.

Der Gesangverein Thalia Ribbesbüttel um Ursula Bartels und sein Vollbütteler Pendant um Saskia Limant trugen unter Leitung von Daniel Sattelmaier zusammen einige weihnachtliche Lieder vor. Der Posaunenchor Ribbesbüttel-Rötgesbüttel legte mit adventlicher Musik nach. Pastor Michael Bausmann erzählte eine Geschichte, ebenso Gisela Gaus von den Ribbesbütteler Landfrauen. Die Nachbarschaftshilfe Hehlenriede stellte sich vor. Und eine Seniorentanzgruppe bewies eindrucksvoll, wie fit und aktiv man selbst im fortgeschrittenen Alter noch sein kann. Für Abwechslung war also gesorgt. Nicht zuletzt steuerten auch die Besucher selbst etwas zur herrlichen Atmosphäre in der stimmungsvoll dekorierten Turnhalle bei. Sie sangen nämlich gemeinsam „O du fröhliche“ und „Stille Nacht, heilige Nacht“. So verbrachten alle einen wunderschönen Adventsnachmittag miteinander.

AZ 16.12.2019

 

0
0
0
s2sdefault