Schützenfest in Vollbüttel
Biogas und Blasmusik am 16. Juni 2018
vor der Biogasanlage - Peiner Landstraße

Carlo Falk bleibt Schützenkönig

Ausbüttel. Die Ausbütteler Schützen haben ein...

Weiterlesen ...

Annette Böckler Große Königin in Ribbesbüttel

Vier Tage lang stand Ribbesbüttel...

Weiterlesen ...
10:05 Uhr in Vollbüttel
2017 Gutshof Löbbecke in Ribbesbüttel
Ribbesbüttel Anno 1726
Napoleonbrücke
Raiffeisengebäude in Vollbüttel
Alte Mühle zwischen Vollbüttel und Druffelbeck
Bärenplatz in Ribbesbüttel
2017 Klein Vollbüttel

Biogas und Blasmusik am 16. Juni 2018

Familie Löbbecke führt über ihre umgebaute Biogasanlage und erläutert die flexible Erzeugung der erneuerbaren Energie.

2010 06 10 IMG 1183

Im Anschluss spielt das Sinfonische Blasorchester der Universität Regensburg - die Campus Blosn - in Löbbeckes Kartoffelscheune auf dem Gutshof.

Die Ribbesbütteler Landfrauen und die Freiwillige Feuerwehr Ribbesbüttel werden günstig Verpflegung anbieten.

 

Programm:

14.00 Uhr: Führung auf der Biogasanlage, Peiner Landstraße

15.00 Uhr: Führung am neuen BHKW-Haus im Dorf

ab 16.00 Uhr: Musik der Campus Blosn

2018 06 16 Campus Blosn

 Die Campus Blosn aus Regensburg - spielen in Ribbesbüttel

0
0
0
s2sdefault

Das Storchenpaar in Ribbesbüttel.

 DSO6560

0
0
0
s2sdefault

Ein Dank für die Bilder von Dirk Sonnenfeld.

 DSO15

0
0
0
s2sdefault

Die Baumschutzkommission hat unter fachmännischer Anleitung von Herrn D.Hagenah drei neue Linden auf dem Friedhof Vollbüttel geplanzt.

2018 drei Linden

v.l.n.r. D.Hagenah, U.Kehlert, C.Wrede, R.Heimann

0
0
0
s2sdefault

Storchennestbau in Ausbüttel und Ribbesbüttel

Storch 2Im Rahmen des DorfLEBEN Ribbesbüttel hat sich Ende Januar 2018 ein Arbeitskreis gefunden, der sich den Bau von 2 Storchennestern für die Orte Ausbüttel und Ribbesbüttel zur Aufgabe gemacht hat.

Nach Tagen der Vorbereitung, Planung und Materialbesorgung ging es für den Arbeitskreis, bestehend aus Klaus Lilie, Harald Schönhoff, Bernd Stieghahn, Albert Plate und Annekatrin Plate, an die Arbeit. Nach Feierabend und am Wochenende wurde sich in der Ausbütteler Werkstatt getroffen, um Schritt für Schritt die Nester zu bauen (siehe Bilder).

Ein Dank geht an die Gemeinde Ribbesbüttel, die den Kontakt zu Herrn Arlet von der LSW hergestellt und somit dem Arbeitskreis 2 Telegraphenmasten zur Verfügung gestellt wurden. Auf die Masten wurden die fertigen Nester befestigt. Durch den Einsatz von Stefan Löbbecke mit seinem Teleskoplader haben die Nester, in Ausbüttel in der Wiese von Albert Plate und in Ribbesbüttel in der Wiese von Stefan Löbbecke hinter der Grundschule und dem Kindergarten, einen Platz gefunden. Das Aufstellen der Storchennester sowohl in Ribbesbüttel als auch in Ausbüttel lockte erfreulicherweise viele Interessenten und auch schon die ersten Störche an.

Beide Dörfer fiebern seit dem Wochenende mit, dass die Nester besetzt werden. Auch der Storchenbeauftragte Hans-Jürgen Behrmann hat Kontakt mit dem Arbeitskreis aufgenommen und möchte die Entwicklung gern begleiten. Aufgrund der positiven Resonanz beider Dörfer hat der Arbeitskreis bereits weitere Ideen rund um die Storchennester gesammelt, er ist offen für jede weitere Idee zum Thema Storch - auch von den Bewohnern beider Dörfer ( Kontakt: Teilnehmer des Arbeitskreises oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 Wir danken allen weiteren Helfern,  besonders die sich um das leibliche Wohl aller gekümmert haben!

 Der Storchnest-Arbeitskreis des

 DorfLEBENS Ribbesbüttel

  

0
0
0
s2sdefault