Vollbütteler haben jetzt freies W-Lan

Jörg Alpers und Hans-Werner Buske haben Router des Vereins Freifunk Uelzen am Raiffeisengebäude aufgebaut.

Reiner Silberstein

Vollbüttel. Die Vollbütteler können sich freuen: Aber sofort gibt es freies und kostenloses W-Lan (Verbindung zum Internet per Funk) im und am Raiffeisengebäude. Die beiden Freifunk-Enthusiasten Jörg Alpers und Hans-Werner Buske haben dies für die Gemeinde Ribbesbüttel eingerichtet.

Zum Einsatz kommen Router des Vereins Freifunk Uelzen, die somit auch über die Kennung "uelzen.freifunk.net" mit dem Smartphone, Tablet oder Laptop zugänglich sind - ganz ohne Passwort. Die Internetleitung stellt die Gemeinde. Im Raiffeisengebäude inklusive Jugendtreff besteht das W-Lan-Netz schon seit 1. März, heißt es in der Mitteilung der beiden. Seit 29. April gebe es auch zwei Outdoor-Router, deren Reichweite den Sportplatz mit einschließt. "Zum Osterfeuer in Vollbüttel wurde sogar eine Richtfunkstrecke zum Osterfeuerplatz eingerichtet", teilt Buske mit, "60 Teilnehmer haben sich dort eingewählt, obwohl keine Werbung gemacht wurde." Dies sei nur deshalb gemacht worden, um die technischen Herausforderungen in den Griff zu bekommen. Beim Aufbau der Richtfunkstrecke haben die Freiwillige Feuerwehr in Vollbüttel und Peter Evers geholfen.

2019 05 08 GR VB Freifunk 88bfd9da 700c 11e9 98d9 17ea6f087b0c

Jörg Alpers (rechts) und Hans-Werner Buske haben die Router in Vollbüttel aufgebaut.

Alpers und Buske haben zusammen mit der Gemeinde noch weitere Pläne: "Das Gemeindebüro und der Vorplatz in Ribbesbüttel erhalten Freifunk." Auch eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema Freifunk sei in der Gemeinde noch geplant.

Wer sich dafür interessiert, welche Router im Einsatz und wie viele Nutzer gerade eingewählt sind, erhält hier einen Überblick: https://map.freifunk-uelzen.de/#/de/map/704f571010cf

GR 08.05.2019

 

0
0
0
s2sdefault